Gewinnen Sie im Fitnessstudio: Wie Training zu Musik Ihre Leistung steigern kann

Kopfhörer mit EarHugz auf Fotorahmen

 

Wenn es darum geht, fitter oder schneller zu werden, gibt es kein Allheilmittel. Die Anstrengungen, die wir im Fitnessstudio unternehmen, spiegeln die Ergebnisse wider, die wir auf der Waage, auf der Uhr und in unseren Leistungen sehen. Wenn es so einfach wäre, würde es jeder tun.

Aber was wäre, wenn Bewegung Ihre Leistung steigern könnte? Könnte uns das Tempo des Songs, den wir gerade hören, bei einem intensiven Training wirklich einen Vorteil verschaffen?

 

Welchen Einfluss hat Musik auf die Trainingsleistung?

Wir sind wahrscheinlich alle ohne Kopfhörer oder ohne genügend Akku im Fitnessstudio aufgetaucht, um ein Training zu absolvieren.

Wenn Sie es gewohnt sind, Musik zu hören, kann selbst eine kurze Sitzung ohne Musik doppelt so lang erscheinen.

Obwohl es Vorteile hat, ohne Musik zu trainieren , ist es nicht jedermanns Sache. Und vielleicht liegt es nicht nur an der Gewohnheit, dass wir uns so fühlen.

Es gibt einen Zusammenhang zwischen Musik und Bewegung , und dieser ist stärker als Sie denken.

Musik kann eine Wirkung auf Geist und Körper haben. Es lenkt vor allem ab: Man merkt nicht, wie hart man arbeitet, und die Wahrscheinlichkeit, dass man aufgibt, ist geringer.

Ablenkung geht auch über das Physische hinaus. Manchmal kann ein Training langweilig sein, oder vielleicht ist es Ihr innerer Monolog – die Stimme, die Sie auffordert, aufzuhören, die Ihnen sagt, dass Sie zu müde sind, dass es keinen Sinn hat, ist zu laut.

Musik hilft, unsere Versuchung, nachzugeben, zu übertönen.

Wir wissen, dass Musik auch die Stimmung verbessern kann und dass sie uns hilft, länger Sport zu treiben, weil wir uns dabei gut fühlen.

Dr. Costas Karageorghis von der Brunel University hat gezeigt, dass Musik Alphawellen auslöst, die einen Menschen in einen Zustand versetzen können, den er als „In-Flow“ bezeichnet. Dann macht Ihnen das Training Spaß, es fühlt sich nicht wie harte Arbeit an und Sie wissen, dass Sie nicht aufhören werden.

Wir wissen bereits, dass Musik uns hilft, aber verschafft uns eine Musikrichtung einen größeren Vorteil? Sollten wir epische klassische Filmmusiken herunterladen oder reicht unsere Liebe zur urigen alten englischen Volksmusik aus, um davon zu profitieren?

Gewichte mit Kopfhörern heben

Die Wissenschaft der Trainingsmusik

Tempo ist der zugrunde liegende Takt der Musik.

Es bestimmt, wie schnell oder langsam ein Musikstück gespielt werden soll und wird oft verwendet, um die Stimmung eines Stücks zu vermitteln.

Die neuesten Untersuchungen der Universität Verona in Italien legen nahe, dass ein höheres Tempo der Schlüssel zur Leistungssteigerung ist.

Die Forscher baten 19 Frauen im Alter zwischen 24 und 31 Jahren, zwei Übungssätze zu absolvieren. Eine davon war eine Ausdaueraktivität: 10 Minuten lang auf einem Laufband laufen. Bei der anderen handelte es sich um eine hochintensive Aktivität: die Verwendung einer Beinpresse. Jede Übung wurde dreimal mit unterschiedlichem Musiktempo durchgeführt: 90–110 Schläge pro Minute (bpm), 130–150 bpm und 170–190 bpm.

Außerdem trainierten die Frauen alle einmal ganz ohne Musik.

Während der Übung wurde der Herzschlag jeder Teilnehmerin gemessen und festgestellt, wie viel Mühe jede Frau ihrer Meinung nach in die Aktivität steckte.

Die Studie ergab, dass es während der Ausdaueraktivität von Vorteil war, in einem höheren Tempo zu trainieren.

Allerdings waren die Vorteile bei hochintensiver Aktivität nicht so spürbar. Bei Läufern, Walkern, Schwimmern und Radfahrern kann daher ein höheres Tempo die Leistung verbessern. Für Bodybuilder sind diese Ergebnisse möglicherweise nicht so auffällig. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass der Beweis dafür, dass Musik als Ablenkung und Stimmungsaufheller dient, immer noch Bestand hat.

Luca P. Ardigò, Mitglied der Fakultät für Bewegungs- und Sportwissenschaften an der Universität Verona in Italien, wurde auf der Website der South China Morning Post mit den Worten zitiert :

„In der aktuellen Studie haben wir die Auswirkung des Musiktempos beim Training untersucht, aber in Zukunft möchten wir auch die Auswirkungen anderer Musikmerkmale wie Genre, Melodie oder Liedtext auf Ausdauer und hochintensives Training untersuchen.“ ”

Das Interessante an dieser speziellen Forschungsarbeit ist, wie sich das Tempo darauf auswirkt, wie gut wir trainieren.

Musik ist universell; Es ist etwas, das in allen Kulturen und in allen Sprachen existiert. Aus diesem Grund kann es schwierig sein herauszufinden, warum es beim Training so hilfreich ist. Was ist der gemeinsame Nenner, wenn die Texte, das Genre, der Stil, die Interpretation, die Sprache, der Rhythmus usw. so unterschiedlich sind?

Wenn Sie während des Trainings Kopfhörer tragen, empfehlen wir Ihnen , die Kissen mit schweißbeständigen Bezügen zu versehen, um zu verhindern, dass übermäßige Feuchtigkeit sie beschädigt.

Mann und Frau trainieren zur Musik

Wenn Musik dazu führt, dass Sie härter arbeiten und mehr schwitzen, dann möchten Sie nicht, dass Ihre Kopfhörer den Preis zahlen.

Welche Art von Musik kann die Trainingsleistung steigern?

 

Laut der Studie der Universität Verona funktioniert Musik mit einem Tempo von mehr als 170 Schlägen pro Minute am besten. Die meisten Streaming-Dienste verfügen über Playlists, die nach BPM durchsucht werden können, aber hier sind ein paar Songs, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern: Paper Planes von MIA Lose Yourself von Eminem Never Named von Soundgarden.

  • Motivation durch Summe 41
  • Sei niemals einsam durch das Gefühl
  • Der Maler von Paul Young
  • Crawl von Kings of Leon
  • Put on a Happy Face von Diana Ross und The Supremes


Der Telegraph veröffentlichte Anfang des Jahres einen interessanten Artikel auf seiner Website, der darauf hinwies, dass es nicht nur das Tempo ist, das uns dabei helfen kann, mehr aus einem Training herauszuholen. Forscher fanden heraus, dass bereits die bloße Vorfreude auf Ihr Lieblingslied ausreicht, um Dopamin auszuschütten. Wenn Sie also Sport treiben, erhalten Sie möglicherweise eine doppelte Dosis des Glückshormons.

Tempo als Leistungssteigerer

Dies ist nicht das erste Mal, dass festgestellt wurde, dass das Tempo beim Training wichtig ist. Es galt schon immer als eine gute Möglichkeit, das Tempo für diejenigen festzulegen, die Cardio betreiben, aber diese neueste Forschung geht noch einen Schritt weiter und legt nahe, dass das Tempo tatsächlich der Faktor sein könnte, der uns dabei hilft, bessere Leistungen zu erbringen.

Forscher sind sogar so weit gegangen zu sagen, dass „Musik als eine Art legale leistungssteigernde Droge angesehen werden kann“.

Das sollten Sie auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, wenn Sie das nächste Mal ins Fitnessstudio oder auf die Leichtathletik gehen.

Sind Sie bereit, Ihre Kopfhörer für das Training vorzubereiten? Schauen Sie sich die schweißfeste Kollektion von EarHugz an und wählen Sie Ihr perfektes Paar.

Schweißfeste Kollektion

Sehen Sie sich das Sortiment an

Related Posts

Welche Kopfhörerhüllen funktionieren am besten?
Welche Kopfhörerhüllen funktionieren am besten?
Viele von uns setzen ihre Kopfhörer jeden Tag Schäden aus, ohne es zu merken. Ob im Fitnessstudio...
Read More
Wie kann ich meine Kopfhörer vor Schäden schützen?
Wie kann ich meine Kopfhörer vor Schäden schützen?
Unsere Kopfhörer sind anfällig für Beschädigungen. Sie halten den ganzen Tag über eine echte Be...
Read More
Kann ich die Pads meiner Beats-Kopfhörer wechseln?
Kann ich die Pads meiner Beats-Kopfhörer wechseln?
Sie können die Pads an Beats-Kopfhörern austauschen, aber das ist kein einfacher Austausch. Bea...
Read More